We are apologize for the inconvenience but you need to download
more modern browser in order to be able to browse our page
30 JAHRE FRAUNHOFER IN DER METROPOLREGION NÜRNBERG – Erleben Sie eine digitale Zeitreise durch 30 Jahre Fraunhofer in der Metropolregion Nürnberg. Als Weihnachts-Special gibt es ab 24. November 2015 Podcasts zur Chronik. Wie in einem Adventskalender können Sie jeden Tag einen Audiobeitrag mehr zu den Highlights hören. Viel Spaß dabei!... Weiterlesen
Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB betreibt angewandte Forschung und Entwicklung in den Geschäftsbereichen Halbleiter und Leistungselektronik. Das IISB deckt dabei in umfassender Weise die komplette Wertschöpfungskette für Elektroniksysteme vom Grundmaterial bis zur leistungselektronischen Anwendung ab, mit Schwerpunkten in den Anwendungsgebieten Elektromobilität und Energieversorgung. In enger Kooperation mit der Industrie erarbeitet das Institu... Weiterlesen
LEISTUNGSFÄHIGERE COMPUTERCHIPS MIT DR.LITHO Mit Dr.LiTHO stellt das Fraunhofer IISB eine technisch führende Simulationssoftware für einen der wichtigsten Prozessschritte bei der Herstellung von Computerchips zur Verfügung: die Photolithographie. Dabei wird das Chipdesign durch ein optisches System in eine photoempfindliche Lackschicht auf der Halbleiterscheibe übertragen. Diese dient als Maske für leitende, halbleitende oder isolierende Strukturelemente, aus […]... Weiterlesen
PREISGEKRÖNTE SILIZIUMKRISTALLE FÜR DIE PHOTOVOLTAIK Solarzellen werden hauptsächlich aus Siliziumkristallen hergestellt. Die Herstellung hochwertiger Siliziumkristalle mit bis zu 1000 kg Gewicht erfolgt meist durch die gerichtete Blockerstarrung: Nicht-kristallines Silizium wird in einem Tiegel bei 1420 °C aufgeschmolzen und anschließend von unten nach oben kristallin erstarrt. Qualität und Ausbeute sind dabei von den Kristallisationsbedingungen abhängig. Gemeinsam […]... Weiterlesen
KEIN SMARTPHONE OHNE VGF-KNOW-HOW AUS ERLANGEN In Smartphones werden u.a. Bauelemente aus dem Halbleitermaterial Galliumarsenid (GaAs) eingesetzt. Deren Fertigung benötigt hochwertige GaAs-Kristalle, die man heute nach dem VGF-Verfahren (Vertical Gradient Freeze) herstellt: Der Rohstoff wird in einem Tiegel bei 1250 °C geschmolzen und – ausgehend von einem Kristallisationskeim – gerichtet erstarrt. Eine hohe Ausbeute und […]... Weiterlesen
Nanostrukturen gewinnen in der Technik zunehmend an Bedeutung. Zur Sicherstellung ihrer Funktionalität ist eine genaue Kontrolle der hergestellten Strukturen entscheidend. Effektiv und kostengünstig erfolgt das durch die Rasterkraftmikroskopie (AFM): Hier fährt eine sehr dünne Spitze – die Rastersonde – die interessierenden Strukturen ab. Speziell für Strukturen mit sehr steilen Flanken werden dünne und lange Sonden […]... Weiterlesen
INTEGRIERTE SILIZIUMKONDENSATOREN SIND ZUVERLÄSSIGER Moderne Leistungselektronik ermöglicht wesentliche Fortschritte bei der effizienten Nutzung elektrischer Energie. Zunehmende Miniaturisierung und immer verlustärmere Schaltungstechnik bedingen aber den Betrieb der Leistungselektronik bei immer höheren Taktfrequenzen. Dadurch erhöht sich auch die elektrische und thermische Belastung der eingesetzten Bauelemente, die Ausfallraten steigen. Ein kritisches Bauteil sind Folienkondensatoren, die... Weiterlesen
HAARGENAUE MESSUNGEN FÜR MIKROCHIPS Mikrochips werden immer kleiner und leistungsfähiger. Inzwischen sind die Strukturen der integrierten Schaltkreise so winzig, dass die Siliziumscheiben, auf denen die Chips erzeugt werden, perfekt eben sein müssen. Bereits eine Unebenheit in der Größenordnung weniger hundert Atomlagen reduziert die Ausbeute an funktionierenden Chips deutlich. Forscher des Fraunhofer IISB haben deshalb ein […]... Weiterlesen
Moderne Halbleiterbauelemente sind die Arbeitspferde in der Leistungselektronik. Diese metallisch glänzenden Kristallplättchen sind kaum dicker als ein menschliches Haar, müssen aber Extremes leisten. Trotz guter Kühlung heizen sie sich während des Betriebs stark auf. Um die heißen Bauteile an Ort und Stelle zu halten, sind sehr widerstandsfähige Fügetechnologien nötig. Eine davon ist das Sintern mit […]... Weiterlesen
FRAUNHOFER IISB BEWEGT DIE ELEKTROMOBILITÄT Seit dem Jahr 2000 entwickelt das Fraunhofer IISB integrierte Antriebsumrichter für Elektro- und Hybridfahrzeuge. Im Rahmen von Forschungsprojekten und einem Projekt mit dem Industrienetzwerk European Center for Power Electronics (ECPE) wurden erste Lösungen für die Vollintegration von Leistungselektronik in die elektrischen Antriebssysteme von Hybridfahrzeugen entwickelt. Durch neue mechatronische Lösungen ließ […]... Weiterlesen
34 Beiträge auf der 30 Jahre Seite